April 29, 2021

ONLINE-SEMINAR am 06. Mai: IOT-Geschäftsmodelle für das produzierende Gewerbe

Reihe 'Südwestfalen DIGITAL': Gemeinsam mit unseren Partnern im Projekt Produktion.Digital.Südwestfalen und dem Transferverbund Südwestfalen laden wir Sie herzlich ein zur Teilnahme an folgendem Online-Seminar:

Donnerstag, 06. Mai 2021, 15:00 - 16.15 Uhr


ONLINE-SEMINAR: IOT-Geschäftsmodelle

PRORAMM

IoT Use Cases für produzierende Unternehmen
Philipp Mayer, Codestryke GmbH

Edge Computing als Basis für neue, digitale Geschäftsmodelle
Uwe Schnepf, q.beyond AG

OT.IT.IIoT – Von der Automatisierung zur Digitalisierung mit nur einem Anbieter
Adrian Trabold, Balluff GmbH

Weitere Details zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie Ihren persönlichen Zugangs-Link.

Im Anschluss an die Impulsvorträge haben Sie die Möglichkeit virtuell zu netzwerken und sich mit den Vortragenden, den Projektpartnern und weiteren Teilnehmer*innen auszutauschen.

Im Projekt „Produktion.Digital.Südwestfalen“ unterstützen die beiden Scouts Markus Kürpik und Marco Engel kleine und mittelständische Unternehmen des produzierenden Gewerbes bei der Lösung von individuellen Digitalisierungsfragestellungen. Räumlich konzentriert sich das Projekt auf die Region Südwestfalen und den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Sie wünschen ein kostenfreies, persönliches Gespräch zu Digitalisierungsvorhaben in Ihrem Unternehmen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt auf zu Brigitte Drees, EN-Agentur, unter Tel.: +49 176 43692559 oder per E-Mail drees@en-agentur.de.

April 29, 2021

„Gründungswettbewerb – Digitale Innovationen“

Endlich ist es so weit: Der „Gründungswettbewerb – Digitale Innovationen“ ist wieder da und geht direkt in eine neue Bewerbungsrunde. Zwar erfolgt der Neustart mit verändertem Namen, das Rezept ist aber das altbewährte: Es werden innovative Gründungsideen aus dem IKT-Umfeld gesucht, von denen die besten mit Preisgeldern von bis zu 32.000 Euro ausgezeichnet werden.

Besonders lohnt sich die Teilnahme für Gründer:innen mit spannenden Ideen für digitale Produkte oder Dienstleistungen, die unsere Städte und Regionen besser vernetzen und lebenswerter machen. Sie haben die Chance auf den Sonderpreis „Digitale Städte und Regionen“, der in Kooperation mit der BMWi-Initiative „Stadt.Land.Digital“ vergeben wird.

Doch selbst, wenn es mit dem Gewinn nicht klappt, lohnt sich die Teilnahme: Alle eingereichten Ideenskizzen bekommen umfangreiches Feedback hinsichtlich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Auch in diesem Punkt bleibt es also den Vorgängerwettbewerben treu.

April 21, 2021

Überbrückungshilfe III fördert jetzt Eigenkapitalzuschuss

Während der Corona-Pandemie sind viele Unternehmen nach wie vor von Umsatzeinbußen und Schließungen betroffen. Um Unternehmen weiterhin zu unterstützen, wird die Überbrückungshilfe III erneut in ihrem Umfang und Konditionen verbessert. Unternehmen, die mindestens 3 Monate seit November 2020 einen Umsatzeinbruch von jeweils mehr als 50 % erlitten haben, erhalten einen Eigenkapitalzuschuss. Dieser Eigenkapitalzuschuss soll zur Substanzstärkung beitragen und beträgt bis zu 40% des Betrags, den Unternehmen für die förderfähigen Fixkosten erstattet bekommen. Zudem wird die Fixkostenerstattung für Unternehmen, die Umsatzeinbrüche von mehr als 70% erleiden, auf bis zu 100 % erhöht.
Einen Überblick aller Änderungen im Überbrückungshilfe III-Verfahren finden Sie HIER !

Ihre EN-Agentur


Ansprechpartner*innen bei der EN-Agentur

Tel.: 02324 5648 - 0
Erreichbarkeit: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr
grun@en-agentur.de
Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um Maßnahmen und Konsequenzen im Zusammenhang mit dem Virus COVID19.


Überbrückungshilfe III (Zeitraum von November 2020 bis Juni 2021)

April 14, 2021

ONLINE-SEMINAR am 15. April: Digitalisierung in der Blechverarbeitung

Digitalisierung der Arbeitsgestaltung: Anwendungs- und Forschungsberichte für die Instandhaltung und Montage

Read more

März 29, 2021

14.-18. Juni 2021: Digitale UW/H Karriere-Woche

Heiratsmarkt digital: Die digitale UW/H Karriere-Woche ist eines der digitalen Formate, bei dem Unternehmen mit Studierenden der Universität Witten/Herdecke in Kontakt treten können, um Einstiegsmöglichkeiten ins Unternehmen auszuloten und über konkrete Stellen zu sprechen.

Read more

März 29, 2021

12.-16. April 2021: HANNOVER MESSE Digital Edition 2021

Die Hannover Messe Digital Edition 2021 (12. bis 16. April) ist die Wissens-und Networking Plattform für die produzierende Industrie,

Read more

März 23, 2021

COVID-19 Virus – Wichtige Informationen für Unternehmen und Selbstständige

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihnen hier die wichtigsten Informationen für Unternehmen und Selbstständige im Zusammenhang mit dem COVID-19 Virus zusammengestellt.
Wir aktualisieren fortlaufend unsere Homepage um Ihnen einen Überblick über die für den Ennepe-Ruhr-Kreis zuständigen Ansprechpartner und bisher bekannte Maßnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus zu geben.

Bitte beachten Sie auch die aktuelle Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Stand: 23. April 2021). Einen Überblick über die aktuell geltenden Regelungen und Beschränkungen finden Sie hier.

Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir mit Hochdruck daran, alle unsere Aktivitäten Ihnen digital zugänglich zu machen. Auch wenn wir in den nächsten Tagen vermehrt aus dem Homeoffice agieren werden, sind wir dennoch für Sie wie gewohnt telefonisch erreichbar und zuverlässiger Ansprechpartner.

Bleiben Sie gesund!

Ihre EN-Agentur


Ansprechpartner*innen bei der EN-Agentur

Tel.: 02324 5648 - 0
Erreichbarkeit: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr
grun@en-agentur.de
Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um Maßnahmen und Konsequenzen im Zusammenhang mit dem Virus COVID19.


Überbrückungshilfe III (Zeitraum von November 2020 bis Juni 2021)


Überbrückungshilfe (2. Phase: Fördermonate September bis Dezember 2020)


Außerordentliche Wirtschaftshilfe November/Dezember


Aktuelle Informationen des Jobcenter Ennepe-Ruhr


Kurzarbeit und Quarantäne

Online-Anlaufstelle der Arbeitsagentur für Kurzarbeitergeld

Informationen bei der Agentur für Arbeit unter
Tel. 0800 45555-20 oder allgemeine Informationen unter:
https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/hagen/unternehmen
In diesem Video wird Ihnen anschaulich erklärt, unter welchen Voraussetzungen und wie Sie Kurzarbeitergeld beantragen können: https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video

Hotline des LWL für Fragen rund um Quarantäne und damit verbundenen Verdienstausfällen

Tel.: 0800 933 63 97
LWL-Servicenummer mit Beratung zu Verdienstausfällen bei Quarantäne, beispielsweise bei Verdacht von COVID-19 (Coronavirus) Erkrankung.
Um eine weitere Ausbreitung des auch in Deutschland festgestellten Coronavirus zu verhindern, können die zuständigen Gesundheitsämter Personen vorsorglich unter Quarantäne (Absonderung) stellen. Arbeitnehmer sowie Selbstständige können dadurch einen Verdienstausfall erleiden. Im Kreis Steinfurt entschädigt der Landesverband Westfalen-Lippe (LWL) auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes.
Weitere Informationen finden Sie hier:
www.corona-infektionsschutzgesetz-nrw.lwl.org
Zur Online-Antragstellung gelangen Sie hier:
http://www.ifsg-online.de/index.html


Liquidität

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für alle Fragen zu finanziellen Hilfen

Tel.: 030 18615-1515
Unternehmen werden bei Liquiditätsproblemen mit verschiedenen Programmen unterstützt.
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Infos zur Liquiditätssicherung beim NRW.BANK Service-Center

Tel.: 0211 91741 4800
Sollten Sie allgemeine Informationen bezüglich der Liquiditätssicherung benötigen, hilft Ihnen die landeseigene Förderbank NRW.BANK gerne weiter. Die Förderberater der NRW.BANK informieren und beraten individuell und diskret über die Förderinstrumente des Landes. Wichtig ist, sich so früh wie möglich zu melden, um gezielt und rechtzeitig alle Möglichkeiten auszuloten.
https://www.nrwbank.de/de/corporate/presse/corona-hilfe-nrwbank.html


Betriebliche Informationen

Südwestfälische Industrie- und Handelskammer (SIHK) zu Fragen rund um das Coronavirus

Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr
Krisenhotline: 02331 390-333

https://www.sihk.de/container/fuerunternehmer/fragen-und-antworten-rund-um-das-coronavirus--4712654

Industrie- und Handelskammer mittleres Ruhrgebiet zu Fragen rund um das Coronavirus

Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr
Krisenhotline: 0234 9113-0

https://netzn.de/start/beitraege


Allgemeine Informationen

Ennepe-Ruhr-Kreis

https://www.enkreis.de/gesundheitsoziales/gesundheit/faq-corona.html

März 22, 2021

Schulungsreihe “Digitalisierungsbeauftragte für KMU”

Informationsveranstaltung am Mittwoch, 24. März 2021, 15:30 Uhr

Die Digitalisierung verändert nachhaltig das Anforderungsprofil einiger Berufsgruppen, schafft neue Berufe und verschiebt Aufgabenbereiche innerhalb von Fachabteilungen. Dieser Trend erfordert den stetigen Kompetenzaufbau auf allen Mitarbeiterebenen — technologisch, organisatorisch wie auch soziologisch. Wir geben einen Überblick regionaler Qualifizierungsangebote – vom fachübergreifenden „Generalisten“ hin zum hochspezialisierten Mitarbeiter und Hochschulabsolventen.

PRORAMM

Begrüßung
Markus Kürpick, Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH

Vorstellung des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Siegen
Marc Gerbracht, Universität Siegen

Vorstellung der Schulungsreihe „Digi Scouts – Digitalisierungsbeauftragte für KMU“
Jonas Koch, Fachhochschule Südwestfalen — Standort Meschede

Weiterbildungsangebote zu Digitalisierungsexperten
Dr. Jessika Bertram und Prof. Dr. Diana Circhetta, Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung, Hochschule Hamm-Lippstadt

„Digitale Technologien“ — neuer Masterstudiengang am Campus Soest
Prof. Dr. ‑Ing. Andreas Brenke, Fachhochschule Südwestfalen, Standort Soest

Sie sind interessiert? Hier geht es zur Anmeldung.

Für Ihre Rückfragen steht Brigitte Drees, EN-Agentur, unter Tel.: 0176-43692559 oder per E-Mail drees@en-agentur.de gerne bereit.

März 17, 2021

Plattform Handwerk-Digital.NRW geht online – Wertvolle Tipps zu Innovationen, Fördermitteln und digitalen Geschäftsprozessen

Welche digitalen, innovativen Hilfsmittel können Handwerkern die Arbeit erleichtern? Lohnt sich der Einsatz von Drohnen auf der Baustelle?

Read more

März 12, 2021

2. Digitalk der Hochschule Bochum – Donnerstag, 1. April 2020, 10.30 Uhr

Thema: Das Duale Studium an der Hochschule Bochum – Zukunft sichern, Innovation gestalten

Unser Netzwerkpartner, die Hochschule Bochum, bietet über 15 verschiedene duale Studiengänge an, sowie das Verbundstudium, das sich besonders gut zur Weiterbildung neben dem Beruf eignet. Duale Studenten entwickeln sich oft zu Leistungsträgern im Unternehmen. Schon während des Studiums bieten sich durch den engen Kontakt zwischen Unternehmen und Hochschule zahlreiche Synergien, um nicht nur Innovation, in Form von neuer Mitarbeitergewinnung voranzutreiben, sondern auch aktive neue innovative Prozesse und Entwicklungen im Unternehmen auf den Weg zu bringen.

Aber welche Vorteile genau bieten sich für ein Unternehmen dual auszubilden?

  • Was muss man dabei beachten oder wissen?
  • Welche Voraussetzungen braucht es im Unternehmen?
  • Welche Erfahrungswerte gibt es aus Sicht von Unternehmen, Studierenden und Dozenten?

In diesem Digitaltalk werden diese und auch Ihre ganz individuellen Fragen beantworten und Impulse gegeben, um sich als Unternehmen neu aufzustellen.

PRORAMM

10:45     Das Duale Studium an der Hochschule Bochum kurz erklärt (mit Fokus auf KIA & KIS)

Cora Brose, Dipl.-ÖK. und Dr. Rebecca Burke, Team Transfer und Unternehmenskooperationen, Hochschule Bochum

11:00    Erfahrungen und Austausch zum Dualen Studium aus Dozentensicht

Prof. Dr. Ing. Andreas Haffert, Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau, Hochschule Bochum und Prof.  Dr.-Ing. Stefan Breuer Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau, Hochschule Bochum

11:15     Erfahrungen und Austausch aus Unternehmenssicht zum Thema Kooperative Ingenieurausbildung (KIA Model)

Open Grid Europ GmbH, Herr Rainer Postulka, Technischer Ausbildungsleiter sowie ein dualer KIA-Student des Unternehmens

11:30    Erfahrungen und Austausch aus Unternehmenssicht zum Thema Kooperatives Ingenieurstudium (KIS Model)

HUF Hülsbeck&Fürst GmbH,Herr Martin Pröpper, Koordinator Elektronischer Prototypen TPS-SDE, sowie ein KIS Student des Unternehmens

Sind möchten dabei sein? Hier erfahren Sie mehr und finden zur Anmeldung.

Haben Sie im Vorfeld noch Fragen? Gerne beantworten diese Rebecca Burke Rebecca.Burke@hs-bochum.de und Cora Brose Cora.Brose@hs-bochum.de.

Don`t copy text!