Der Ruhr-Makerthon
Innovation for future

Die Challenge lautet: CO2 Reduzierung! 

AUF SOMMERSEMESTER 2023 VERLEGT!!
 

Das Gemeinschaftsprojekt Ruhr-Makerthon – Innovation for future geht endlich in die zweite Runde und soll auch in diesem Jahr betrieblichen Probleme des Alltags lösen und dabei einen wichtigen Beitrag zur CO2-Senkung und den Klimaschutz leisten.

Dabei vernetzen wir den regionalen Mittelstand mit dem kreativen Potential der Hochschulen und jungen Start-ups im Rahmen einer intensiven Zusammenarbeit. Das Ziel ist es, passgenaue Lösungen für betriebliche Herausforderungen im Bereich Dekarbonisierung und Steigerung von Energie- und Ressourceneffizienz zu finden.  
Dazu zählen zum Beispiel Bereiche energetisch zu optimieren oder Produkte ressourceneffizienter zu gestalten. Aber auch passgenaue Nachhaltigkeitsstrategien zu entwickeln.

Nutzen Sie die Gelegenheit und mischen Sie bei der Gestaltung dieses Projektes mit! 

ruhr makerthon logo neu 2022

Wie kann man teilnehmen?

Unternehmen schlagen uns eine Challenge bzw. Problemstellung vor, die wir ausformulieren und thematisch einordnen. Anschließend rufen wir kreative Köpfe dazu auf, sich der Herausforderungen zu stellen und aktiv an der Lösung zu arbeiten. 
 
Für die Bearbeitung der Challenges haben die
Ideenentwickler*innen knapp 6 Wochen Zeit. 
Als zusätzliches Angebot erwarten die Teilnehmer*innen ergebnisorientierte Workshops, Mentor*innen und eine vielfältige Infrastruktur für die Zusammenarbeit und Erprobungsräume. 
 
Am Ende sollen die Betrieb von den Lösungsansätzen profitieren und direkt in den Betrieb umsetzen können!

 

Mehrwert für Unternehmen: 

  • Erhöhung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit durch Wissenstransfer  
  • Sichtbarkeit und Imagegewinn bei jungen Fachkräften 
  • Netzwerk zu Hochschule und Start-Ups erweitern 
  • Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen stärken 

Mehrwert für Studierende und Lösungsfinder: 

  • Erste berufliche Kontakte knüpfen
  • Von Workshops zu Themen wie Nachhaltigkeit, Design Thinking oder Geschäftsmodellentwicklung  profitieren
  • Kreativmethoden kennenlernen 
  • Temporären Arbeitsplatz in einem Co-Working-Space (GRAUZONE in Hattingen oder Innovationswerkstatt.Ruhr in Wetter a.d. Ruhr) nutzen
  • Innovative Ideen in der Region fördern
  • Einen Beitrag für den Klimaschutz  leitsten
  • Blick hinter die Kulissen erhalten und unternehmerische Abläufe kennenlernen

Für die Erarbeitung der Challenge benötigen die Teams eine/n Ansprechpartner/in aus jedem Unternehmen, um sich mindestens einmal in der Woche zusammen zu schalten. Ob im Unternehmen, direkt am Objekt oder per Video Call.

Bei Fragen melden Sie sich bei Herrn Dietrich Dinges unter:  
E-Mail: dinges@en-agentur.de 
Mobil:  +49 151 / 40416280 
 
#mitzeerozumhero 
#unserkreiswirdklimaneutral 

Initiatoren und Unterstützer

EN_LOGO_mit_Unterzeile_RGB_Gold
hsbo50 logo rgb medium 1
logo farbig mit schriftzug
ihk logo 2021 cmyk (1)
innovationswerkstatt logo wort+bild cmyk
zeero kommunikationslogo s quer rgb 1
microsoftteams image 9
voll logo cmyk mit subline
banklogo zweizeilig web volksbank sprockhövel
avu 4c
grauzone logo lang neg rgb
0

Dein Warenkorb

    Produkt 0 Menge Total
Hier erfährst du mehr zu den Versandkosten, Zahlungsweisen und unserer Widerrufsbelehrung.
Warenkorb leeren

Ihr Warenkorb ist leer

Don`t copy text!